Tag des offenen Denkmals am 12.9.2021

Tag des offenen Denkmals am 12.9.2021

Der Tag des offenen Denkmals wird seit 1993 von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, die unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten steht, bundesweit koordiniert. Er findet einmal im Jahr, jeweils am zweiten Sonntag im September, bundesweit statt und ist die größte Kulturveranstaltung Deutschlands. Die Stadt Dortmund beteiligt sich seit 1994 daran und wird 2021 das 28. Mal dabei sein. Der Tag des offenen Denkmals in Dortmund wird von der Denkmalbehörde koordiniert.

Das Motto 2021 lautet: „Sein & Schein – in Geschichte, Architektur und Denkmalpflege“. Dazu wird den professionellen und ehrenamtliche engagierten Denkmalpflegern und -pflegerinnen sicher eine Menge einfallen! Ob es nun illusionistische Techniken sind, die „enttarnt“ werden, oder die „unscheinbaren“ Denkmäler, deren Besonderheiten sich erst auf dem zweiten Blick offenbaren.

Mit dem Motto werden wir auch die Diskussion um Rekonstruktion versus moderne Architektur aufgreifen. Eventuell ist mehr Schein als Sein sogar berechtigt, wenn Bauwerke nicht nur als Teil einer Straße und eines Stadtteils betrachtet werden, sondern als Objekte unseres unmittelbaren Umfelds, die Gefühle auslösen und zur Identität mit einer Stadt beitragen können.

Wir freuen uns auf den Tag des offenen Denkmals 2021! Das Programm finden Sie hier ab dem 30.08.2021. (Text: Stadt Dortmund, Denkmalbehörde).

Wir haben noch einige freie Plätze für die Führungen! Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Email, wir freuen uns auf Sie. Zutritt nur mit Anmeldung. Stündliche Führungen von 11 bis 16 Uhr unter Beachtung der 3G Regelung. In den Innenräumen besteht Maskenpflicht. Anmeldung unter info@different-ev.de oder unter 0231 70096671 (wir rufen zurück!).